frau-seitensprung

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Nicht jeder ist mit seinem Sexleben oder seiner Beziehung zufrieden. Einst konnte man die Finger nicht von einander lassen und nun kann man sich vor Langeweile kaum retten. Die Funken sprühen nicht mehr, die Aufregung ist verblasst, der Alltagsstress zu gegenwärtig. Ein Seitensprung scheint daher nicht weit entfernt zu sein und man sucht ein online Dating.

Die Gefühlswelt steht Kopf

Die Gründe für ein kleines Abenteuer sind vielfältig. Langeweile, Unzufriedenheit, Rache, unerfüllte Fantasien, Sexsucht oder eine neue Liebe sind nur ein paar der Motive, warum sich ein Partner bewusst (oder unbewusst) für das Fremdgehen entscheidet. Doch nicht immer muss ein bösartiger Plan hinter dem Fremdgehen stecken, geschweige denn die Beziehung dadurch gefährdet sein. Manchmal ist ein kleines Techtelmechtel sogar der Grund für ein erneutes Aufflammen der Partnerschaft. Selbst dann, wenn der Fehltritt auffliegt.

Die wenigsten planen ihren Partner absichtlich zu verletzen

Für viele bedeuten Seitensprünge einen Boost an Selbstbewusstsein und vor allem Selbstwert. Wer die Bestätigung im Außen sucht, wird schnell merken, wieviel Energie mit einer neuen Liebelei einhergeht. Plötzlich fühlt man sich wieder begehrenswert und gesehen. Die Hormone springen vor Glück und Anerkennung und nicht selten kommt es vor, dass die neu gewonnene Energie direkt zurück in die bestehende Partnerschaft fließt. Auch wenn das schlechte Gewissen wahrscheinlich plagt, bemüht man sich wieder mehr und ist besser gelaunt. Selbst wenn der Fehltritt ans Licht kommt, kann dies dennoch der Anfang für ein offenes Gespräch und Veränderungen sein, die im besten Fall zu einer gestärkten Beziehung führen.

Es ist egoistisch und doch wieder nicht

Dass ein Seitensprung nicht immer etwas mit dem Partner zu tun haben muss, ist vielen nicht bewusst. Nicht immer muss ein grundlegendes Problem mit der anderen Person vorliegen, nicht immer ist man unzufrieden in der Beziehung. Manche Fremdgeher/innen sind sogar äußerst zufrieden mit ihrem Alltag. Und genau darin liegt der springende Punkt. Manche Menschen brauchen in ihrem Leben einfach noch einen zusätzlichen Kick, haben einen bestimmten Fetisch, den sie vom Partner nicht erfüllt bekommen können/möchten oder wollen noch mehr erleben und erforschen. So mancher geht sogar gezielt auf die Suche nach einem Verhältnis und schreckt selbst vor Privatsex (z.B. Treffen mit einem Callgirl/-boy) nicht zurück. Ob dies dem Partner gegenüber fair ist oder nicht und wo die Grenze gezogen werden sollte, liegt wohl im Auge des Betrachters.

Die Quintessenz

Seitensprüngen waren schon immer Teil der Menschheitsgeschichte. Ob nun Ausrutscher oder notorisches Suchtverhalten; das Konzept vom Fremdgehen ist nichts Neues. Dennoch gilt es weiterhin als Tabuthema. Nur sehr langsam bekommt diese komplexe Materie die gebührende Aufmerksamkeit. Klar ist: Nur wo Kommunikation stattfindet, wird es auch Weiterentwicklung geben. Genau aus diesem Grund ist es umso wichtiger neue Wege zu beschreiten sowie viel und unvoreingenommen darüber zu sprechen. Nicht jeder ist für die Monogamie geschaffen und nicht jeder kann einen Fehltritt verzeihen. Offen über seine Wünsche, Lebenseinstellung und Erwartungen zu sprechen, kann hier nur von Vorteil sein. Nur so finden im besten Fall die passenden Partner zusammen und können eine respektvolle, zufriedene Beziehung miteinander führen.