Fremdgehen und der Reiz an einem heimlichen Seitensprung

Die Möglichkeiten für einen heimlichen Privatsex sind sehr vielfältig. Der Kick trotz Ehe oder einer festen Beziehung fremdzugehen kann sehr aufregend und prickelnd sein, vor allem, wenn es niemand erfährt. Der Weg zu einem Seitensprung kann mit einem Telefonanruf diskret ausgeführt werden. Sehr viele junge und hübsche Damen inserieren online im Internet mit Foto bei einem Online Dating Portal. Wer also auf die Schnelle etwas sucht, findet hier ausreichend Gelegenheit für ein Sex Abenteuer. Es gibt natürlich auch noch die Alternative eines Bordells oder Straßenstrichs, zumindest in größeren Städten. Die Frage ist nur, hat das etwas mit einem Seitensprung oder fremdgehen zu tun? Eher weniger! Hier sollte der Nutzer schon unterscheiden, was er will. Möchte er eine heimliche Liebe aufbauen oder nur schnell mal ein paar Seitensprünge starten?

Wo liegt der Kick am Fremdgehen?

Es ist nicht immer nur der Reiz etwas Verbotenes zu tun. Häufig ist die Intimität im eigenen Hause schon lange abgestorben und der Drang nach Sex, Sehnsucht und Wollust wird immer stärker. Nicht selten erwartet der Partner von seiner Frau oder Partnerin ein Rollenspiel, welches sie nicht möchte. Jetzt ist der Moment gekommen, wo zahlreiche Singlebörsen und einschlägige Portale auf den liebeshungrigen Kunden warten, um ihm das zu bieten, was er zu Hause nicht hat. Formate wie: schneller Sex und anonym, verbunden mit einem passenden Partner für ein gelungenes Sexerlebnis in jedem Bezug kann der Kunde auf diesen Plattformen schnell finden. Ob in Leder oder Lack bizarr und ausgefallen. Hier gibt es alles, was ohne viel Aufwand, nicht nur für den Mann, sondern auch für die Frau vorhanden ist. Das Thema Abenteuer und Privatsex außerhalb des Familienlebens ist auch für viele Frauen interessant, denn auch sie möchten, wenn überhaupt noch, nicht immer nur eine Schlaftablette im Bett haben und sehnen sich deshalb nach Abwechslung.

Welche interessanten Möglichkeiten gibt es noch?

Früher war fremdgehen eher eine spontane Angelegenheit, welche sich häufig am Arbeitsplatz oder Bekanntenkreis entwickelte. Alle diese Aktivitäten hatten eines gemeinsam: „Ein Risiko“. Wer sich von seinem Partner oder Partnerin trennen will, benötigt nicht noch extra ein besonderes Abenteuer, sondern trennt sich einfach. Alle Anderen möchten ein knisterndes Abenteuer erleben, aber ihre Familie und Kinder nicht aufgeben. Genau hier besteht das Risiko bei einem sexuellen Abenteuer im Bekanntenkreis, Verein oder am Arbeitsplatz. Für Singles ergibt sich dieses Problem nicht. Viele Partner sehen sich auch nicht jeden Tag oder wohnen noch nicht einmal zusammen. In diesem Fall steht dem Partner oder Partnerin die Welt offen.

Nicht jeder Mann oder Frau möchte einfach nur eine schnelle Nummer. Ein heimliches Sextreffen kann, wenn alles gut läuft, die Nacht zum Tag machen. In den Städten gibt es viele Bars, Clubs und Cafés wo man sich trifft und kennenlernt. Es gibt aber auch ganz bestimmte Lokalitäten wo Frauen hingehen und bevorzugt nach einem Mann Ausschau halten. Hierbei muss es sich nicht um Frauen aus dem horizontalen Gewerbe handeln. Es gibt gute Clubs und Bars wo sich gut situierte Männer aufhalten. Der Reiz für die Frau dort einen Mann mit Geld kennenzulernen ist entsprechend groß. Für den Mann gut gedresst und angenehm im Geruch ist es recht einfach, ein Gläschen Champagner und schon ist der Fisch im Netz. Der Weg zu ihm zu ihr oder ins Hotel ist dann nicht mehr weit. Bei vielen Männern wiederholen sich die Seitensprünge so als Partyjäger jedes Wochenende, meist mit Erfolg.